Praxis Dr Thommas Emmert Neumarkt
Impressum

Kontaktdaten:

Chirurgische Praxis
Dr. med. Thomas Emmert
Bahnhofstraße 4 ,
92318 Neumarkt i.d.OPf.

Telefon: +49 9181 - 21200
Telefax: +49 9181 - 8472

E-Mail: dr.emmert@t-online.de
Internet: www.dr-emmert.de


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag
von 7.30 - 11.30 Uhr und 14.30 - 16.30 Uhr
Freitag von 7.30 - 11.30 Uhr

Sie können zu den angegebenen Öffnungszeiten ohne vorheriger Terminvereinbarung
zu uns kommen. Bitte bringen Sie Ihre Versichertenkarte oder einen Überweisungsschein mit bzw. reichen diese nach.

Unfallpatienten können selbstverständlich jederzeit und auch ohne Versichertenkarte bzw. Überweisungsschein zu uns kommen.

Eine Terminvergabe ist lediglich zu einer Operation oder einem Gutachten erforderlich.


Erreichbarkeit:

Die Praxis liegt in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofes Neumarkt.
Dort befindet sich auch ein Busbahnhof und ein Taxistand.

Für unsere Patienten stehen kostenlose Parkplätze an der Rückseite des Praxisgebäudes zur Verfügung.

Spektrum
Operationsinformationen
 


Was wird bei uns in der Praxis operiert?

- Handchirurgie (z.B. schnellender Finger, Carpaltunnelsyndrom, Morbus Dupuytren,
Sehnenscheidenentzündungen, Sehnennähte, Nervennähte)
- Operation von Leistenbrüchen, Nabelbrüchen, Bauchbandbrüchen (ggf. mit Einlage eines Kunststoffnetzes)
- Entfernung von Osteosynthesematerial (z.B. Metallplatten nach Hand- oderSprunggelenksbrüchen)
- Operation von Hämorrhoiden und Analfisteln
- Operation von Tumoren (Geschwülsten)
- Operation von Krampfadern
- Korrekturoperationen von Zehenfehlstellungen (Hallux valgus, Hammerzehen, etc.)

 

Wann wird operiert?

Jeden Tag, ausser Mittwoch

 

Wer macht bei uns die Narkose/Leitungsanästhesie?

An nahezu jedem Tag ist der Narkosearzt in der Praxis anwesend. Er wird mit Ihnen das in Frage
kommende Betäubungsverfahren besprechen und auch durchführen.

 

Was geschieht vor der Operation?

Sie kommen in die Praxis, zeigen den Befund und haben idealerweise eine Terminvorstellung mit einer
Vorlaufzeit von ca. einer Woche (d.h. wir bemühen uns, Sie innerhalb einer Woche zu behandeln).
Vor der Operation ist in der Regel nur ein einmaliger Besuch in der Praxis notwendig. In einem ausführlichen
Aufklärungsgespräch werden Sie über alle Erfordernisse aufgeklärt (evtl. erforderliche Voruntersuchungen, Betäubungsverfahren, Verbandswechsel, Risiken, voraussichtliche Arbeitsunfähigkeitsdauer, etc.)
Bringen Sie zum Aufklärungsgespräch ca. 1 Stunde Zeit mit. Ein sorgfältiges undverständliches
Informationsgespräch soll alle Fragen klären und erfordert deshalb Zeit.

 

Was geschieht nach der Operation?

Nach einer individuellen Überwachungszeit in unserem Aufwachraum werden Sie in die Hände der Angehörigen
übergeben und erhalten alle notwendigen Medikamente und Informationen. sie können nach einer Operation
nicht ohne Begleitung nach Hause gehen. Der Operateur und Anästhesist sind für Sie über Handy 24 Stunden
täglich und an 8 Tagen in der Woche erreichbar. Verbandswechsel und Wundkontrollen an Feiertagen und
Wochenenden sind ebenfalls gewährleistet.

 

Wo wird operiert?

In der Praxisklinik sind alle Notwendigkeiten die sichere und allen Standards genügende Operationen
gewährleisten vorhanden. Die Betreuung nach der Operation im so genannten Aufwachraum erfolgt
durch Chirurgie und Anästhesie gemeinsam.